Widerrufsbelehrung und -formular

Nach § 355 BGB sind durch einen Widerruf der Verbraucher und der Unternehmer nicht mehr an ihre auf den Abschluss des Vertrags gerichteten Willenserklärungen gebunden.

Der Verbraucher muss seinen Entschluss zu widerrufen dem Unternehmer schriftlich und eindeutig formulieren. Der Widerruf muss keine Begründung enhalten.

Die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen beginnt mit dem Vertragsabschluss und ist gewahrt, wenn der Widerruf innerhalb dieser Frist abgesendet wird. Im Falle des Widerrufs sind die empfangenen Leistungen bzw. Waren unverzüglich zurückzugewähren. Der Käufer trägt bei Widerruf die Kosten der Rücksendung der Waren. Diese Versandkosten werden mit der Rückerstattung des Kaufbetrages erstattet.

Muster-Widerrufsformular herunterladen